neon-turnier-4.jpg 1247-1166-volleyball-herren-3-von-14.jpg herren-2022-2023.jpg 1237-heimspieltag-der-bambinis-1.jpg 1158-dsc3520.jpg 1205-2022-04-02u17-weiblich-1.jpg 1159-herren-feb-2022.jpg

neon-turnier-4.jpg

29.10.2022 / Die vier kleinen Rübengeister gewinnen das erste Neon-Volleyball-Turnier der Region

Ein Raunen geht durch die Spieler und Spielerinnen als um 18:35 Uhr das Licht in der Riedsporthalle ausgeht und nur noch die Leuchtfarben der Netzte, Linien, Bälle und die Kostüme der Teilnehmer*innen zu sehen sind.Die Volleyballer der TSG Bad Wurzach hatten zum 1. Neon-Turnier der Region eingeladen.In akribischer Vorarbeit wurde recherchiert, Netze wurden mit 800 Metern Wolle umwoben, 400 Meter Klebeband geklebt und 12 Bälle mit ca. 1,5 kg. Farbe besprüht, so dass nach über 150 Stunden Vorbereitung ein neues Volleyballerlebnis am Start war. Passend zu Halloween wurde das Foyer gruselig und die Halle mit leuchtenden Luftballons dekoriert. Angestrahlt wurde alles durch sieben leistungsstarke UV-Lampen. Bei diesem Event wollten viele dabei sein. Angemeldet hatten sich 29 Teams, spielen konnten dann leider nur 24. Mehr hatten in der Halle keinen Platz. Die meisten Teams hatten sich eine aufwendige Kostümierung einfallen lassen, war doch ein Sonderpreis für das originellste Team ausgelobt worden. Diesen Preis, die „goldene Krone“, ging an das Team „Die Unsterblichen“ von der TG Bad Waldsee. Der Nachbarverein aus Bad Waldsee war mit gleich vier Mannschaften vertreten.Viele Konnten sich vor dem Turnier nicht vorstellen, dass man mit Schwarzlicht und neonfarbenen Bälle überhaupt richtig Volleyballspielen kann. Aber trotz der Dunkelheit entwickelten sich spannende Spiele mit langen Spielzügen. Zur Halbzeit des Abends teilte sich das Teilnehmerfeld in eine Gold- und eine Silberliga. In der Goldliga wurde zudem der Stadtmeistertitel ausgespielt, den sich am Ende die „Vier kleinen Rübengeister“ von der TSG Bad Wurzach vor „IntimImTeam“ von der TG Bad Waldsee holten. Die Silberliga gewannen „Feinrippbutten Pink Painted““ vor „Susi Quattro & die Abrunzati Boys“. Am Ende war es jedoch nicht so wichtig, welches Team gewonnen hatte, die neue Erfahrung und der Spaß, den alle dabei hatten, war einmalig.Ergebnisse:Goldliga1. Vier kleine Rübengeister2. IntimIm Team3. Die Unsterblichen4. Stiftung Wadentest5. Kürnis(kl)opfer6. Glowflies of VfB7. Ghostbusters8. Ups we hit it aigain!Silberliga1. Feinrippbutten Pink Painted2. Susi Quattro & die Abrunzati Boys3. We will block you4. Freibier5. Ghosts, Stadtkapelle+, Halle 2, Starlight6. Crazy Flamingos 27. Die 4 vom BachWeitere Bilder unter www.facebook.com/volleyballbadwurzach

mehr
summer-beach-camp-der-volley-teens-1.jpg

25.06.2022 / Summer Beach Camp der Volley-Teens

Zum ersten Mal seit 6 Jahren veranstaltete die TSG Bad Wurzach Volleyball wieder ein Summer Beach Camp. Insgesamt trafen sich am Samstagmorgen 13 Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren und 4 Trainer bei herrlichem Wetter auf unserem wunderschönen Beachplatz in Bad Wurzach.Nach einer kurzen Einführung stand bis zum Mittagessen die erste Trainingseinheit an. Hochmotiviert versuchten alle, ihre in der Halle erlernten Grundtechniken pritschen und baggern zu verbessern.In der Mittagspause haben wir unsere Zelte für die Übernachtung aufgebaut. Weil einige Wurfzelte dabei hatten, waren sie recht schnell fertig. Die anderen mussten zunächst ein paar Knobelaufgaben lösen, wie die Zeltstangen zusammengesteckt werden müssen, damit am Ende ein bewohnbares Zelt steht. Schließlich wurde dies spätestens mit etwas Hilfe eines Erwachsenen gelöst.Am Nachmittag stand die nächste Trainingseinheit auf dem Programm. Zunächst wurde fleißig der Aufschlag geübt und danach noch die Spielform 3 gegen 3.Am Abend trafen wir uns zum gemütlichen Grillen. Die Volley-Teens erzählten stolz ihren eingeladenen Eltern und Geschwistern, was sie schon alles gelernt haben. Nach dem Grillen fanden sich spontan einige Eltern und Kinder, die wohl vom Training noch nicht genug hatten, zu einem weiteren Volleyballspiel ein. So konnten die Kinder ihren Eltern auch auf dem Platz zeigen, was sie schon alles können.Bei strahlendem Sonnenschein gab es am nächsten Morgen Frühstück. Nachdem einige schon vor dem Frühstück wieder Lust auf Volleyball hatten, spielten wir ab 10.00 Uhr das Abschlussturnier in der Spielform 3 gegen 3. Vor jeder Spielrunde wurden die Mannschaften neu ausgelost, so dass jedes Kind mit unterschiedlichen Mitspielern klarkommen musste. Jede Spielrunde dauerte knapp 10 Minuten. Nach insgesamt 7 Spielrunden stand die Siegerin des Turniers fest.Nach dem Mittagessen standen die Kinder vor dem gegenteiligen Problem des Vortages. Wie muss das Zelt abgebaut und gefaltet werden, damit es wieder in diese kleine Hülle passt!? Aber auch dieses Problem wurde nach intensivem Nachdenken und etwas Hilfe der Erwachsenen gelöst. Nach der Siegerehrung des Turniers und einer kurzen Abschlussbesprechung waren die meisten froh, dass sie von ihren Eltern abgeholt wurden und sie nicht bei inzwischen sehr warmen Temperaturen und recht heißem Sand noch eine Trainingseinheit absolvieren mussten.Aber alle Volley-Teens waren von ihrem ersten Summer Beach Camp begeistert und freuen sich bereits auf das Camp im nächsten Jahr.

mehr





Sponsoren

baugrund-sued.jpg
binder.jpg
ergo.jpg
ksk.jpg
la-fontana.jpg
lissmac.jpg
mayer-kloos.jpg
rast.jpg
schreinerei-reiser.jpg
site-step.jpg
steinhauser.jpg
vincon-strahltechnik.jpg
volksbank.jpg
werwolf-media.jpg
westermayer.jpg